• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

Erneuerung Ortsdurchfahrt Drakenburg

Objekt: Ortsdurchfahrt Drakenburg
Auftraggeber: Landkreis Nienburg
Ansprechpartner: Herr V. Sangmeister, Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, GB Nienburg
Ort der Ausführung: Flecken Drakenburg
Vertragliche Bindung: Hauptauftragnehmer
Ausführungszeit: 15.10.2011 bis 09.11.2012
Auftragsvolumen: 1.100.000 €


Aufgabenstellung:
Erneuerung der Ortsdurchfahrt auf ca. 900 m Länge, einschl. Gehweganlage sowie Regenwasserkanal.
Ausbau in Asphaltbauweise

Besonderheiten:
Ausbauasphalt VB2, starke PAK-Belastung. Das Material wurde mit eigener Aufbereitungsanlage zu einer Hydraulisch gebundener Tragschicht (HGT) aufbereitet und als Frostschutzschicht eingebaut.
Herstellung eines Bypasses für den Radweg direkt an der Weser. Aufrechterhaltung des Anliegerverkehrs sowie Zufahrten zu den Gewerbebetrieben. Weitläufige Umleitungsbeschilderung.

Angaben zu Einzelleistungen:

  • Ausbau von kontaminierten Asphalt bis 30 cm stark: 2.700m3
  • Bodenaushub: 1.800m3
  • Herstellung von Schottertragschichten: 2.000m2
  • Aufbereitung von kontaminierten Asphalt zu einer HGT und deren Einbau: 4.000 to
  • Herstellung von Bord- und 2-reihiger Gossenanlage: 2.200m
  • Herstellung von Gehwegpflaster aus Betonrechteckpflaster: 2.500m2
  • Herstellung von Asphalttrag-, Asphaltbinder- und Asphaltdeckschicht: 4.500m2
  • Herstellung von Regenwasserkanal aus PVC-U und Betonrohren bis DN 500, Tiefen bis 3,50 m, einschl. Schächten, teilweise gemauert. Grabenverbau erforderlich: 300m
  • Herstellung von Straßenabläufen: 80 St.

Weiterführende Links:
HGT-Aufbereitung