Geschichte

Unsere Geschichte - mehr als 35 Jahre Klaus Gross GmbH Straßenbau

Die Firma Klaus Gross GmbH Straßenbau ist 1976 von dem Straßenbauermeister Klaus Gross als Einzelunternehmen gegründet worden. Unterstützt von 5 Mitarbeitern nimmt er seine Geschäftstätigkeit in der Großen Drakenburger Straße auf.

Anfangs werden überwiegend Aufträge für private Bauherren ausgeführt. Hierbei handelt es sich um unterschiedliche Ausführungen von Naturstein- und Pflasterarbeiten auf Zufahrten, Terrassen, Höfen, privaten und auch öffentlichen Plätzen.

Die 80er

Zu Beginn der 80er Jahre hält eine technische Neuerung Einzug in den Straßenbau. Die maschinelle Pflasterverlegung, in die auch die Firma Klaus Gross investiert. Erstmals müssen Flächen nicht mehr von Hand - mühsam Stein für Stein - verlegt werden. Die Technik erleichtert den Mitarbeitern die körperlich schwere Arbeit und erhöht gleichzeitig die Produktivität.

Somit ist die Firma Klaus Gross von Anfang an auf dem Gebiet der maschinellen Pflasterverlegung tätig und gewinnt auch überregional als Fachbetrieb einen guten Ruf.

Die 90er

Fortan bewirbt sich das Unternehmen erfolgreich um öffentliche Aufträge. Folglich steigt das Auftragsvolumen und die Mitarbeiterzahl wird bis 1992 auf 12 Facharbeiter aufgestockt. In diesem Jahr firmiert das Unternehmen in eine GmbH.

1995 kauft Klaus Gross das Betonwerk Büscher in Drakenburg. Im gleichen Jahr wird der Firmensitz der Klaus Gross GmbH nach Drakenburg verlegt und die Mitarbeiter der Firma Büscher werden übernommen. Der Mitarbeiterstamm wächst so auf 25 Personen.

Die Expansion geht weiter

Auch in den Folgejahren hat das Straßenbauunternehmen Erfolg und kann expandieren. So wird dem wachsenden Maschinenpark durch Zukauf des 6.500qm großen Nachbargrundstücks Rechnung getragen. Das Firmengelände wird somit auf 20.000qm erweitert.

Durch die stetig steigende Zahl an Mitarbeitern und Aufträgen kann die Leitung des Unternehmens nicht mehr von einer Person bewältigt werden. 1998 wird der Dipl.-Ing. Lars Marquard zunächst als Bauleiter eingestellt. Die Zusammenarbeit ist so ergiebig, daß er im Jahr 2000 zum weiteren Geschäftsführer bestellt wird.

Mit dem Beginn des neuen Jahrtausends investieren die Geschäftsführer kontinuierlich in moderne Geräte. Diese werden mittlerweile in einer firmeneigenen Werkstatt gewartet.

Perspektiven

Trotz der anhaltenden schwierigen Rahmenbedingungen für die Bauwirtschaft sehen Klaus Gross und Lars Marquard zuversichtlich in die Zukunft. Schließlich ist es in der Vergangenheit durch den Einsatz moderner Technik, Neuinvestitionen Flexibilität und Fortbildungen gelungen, das vorhandene Potential immer effektiver einzusetzen. Last but not least ist der Unternehmenserfolg mit Sicherheit zu einem großen Teil den überwiegend langjährig beschäftigten, motivierten 30 Mitarbeitern zu verdanken.

Zusammenfassend bleibt festzuhalten, daß es sich bei der Firma Klaus Gross Straßenbau GmbH um einen vielseitigen mittelständischen Handwerksbetrieb handelt, der sowohl Hof- und Terrassenpflasterungen für privaten Bauherren, als auch Großprojekte im Straßenbau zuverlässig durchführt. Es können unterschiedliche Facharbeiten im Bereich Tief-, Straßen- und Kanalbau ausgeführt werden.