• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

Grunderneuerung Wilhelmshöhe

Objekt: Wilhelmshöhe
Auftraggeber: Stadt Nienburg
Ansprechpartner: Herr S. Steinbeck, Herr I. Buchheister, Stadt Nienburg
Ort der Ausführung: Stadt Nienburg
Vertragliche Bindung: ARGE
Ausführungszeit: 28.02.2012 bis 30.11.2012
Auftragsvolumen: 550.000 €


Aufgabenstellung:
Grunderneuerung der vorhandenen Fahrbahn und Gehweganlage.
Erneuerung des Regenwasserkanals.

Besonderheiten:
Ausbauasphalt VB2, starke PAK-Belastung. Das Material wurde mit eigener Aufbereitungsanlage zu einer Hydraulisch gebundener Tragschicht (HGT) aufbereitet und als Frostschutzschicht eingebaut.
Sehr stark befahrene Straße, zur Anlieferung/Abholung für den Industriebetrieb ARDAGH Glas. Bis zu 100 Sattelzügen pro Tag. Ausführung unter Ampelregelung mit halbseitiger Sperrung. Herstellung der Zufahrt für die Werksanlieferung der Firma ARDAGH Glas unter Verkehr. Der Asphalteinbau erfolgte hier am Wochenende. Oberflächenentwässerung über Rigolen. Entsorgung von Z2 Boden.

PDF des Bestandsplans (öffnet neues Fenster)

Angaben zu Einzelleistungen:

  • Ausbau von Oberflächen bestehend aus Asphalt bis 30 cm stark sowie Betonpflaster aufnehmen: 2.500m2
  • Bodenaushub: 1.200m3
  • Herstellung von Schottertragschichten: 2.500m2
  • Aufbereitung von kontaminierten Asphalt zu einer HGT und deren Einbau: 2.000 to
  • Herstellung von Bord- und 2-reihiger Gossenanlage: 600m
  • Herstellung von Gehwegpflaster aus UNI-Verbund: 500m2
  • Herstellung von Asphalttrag-, Asphaltbinder- und Asphaltdeckschicht: 2.000m2
  • Herstellung von Regenwasserkanal bis DN 300, Tiefen bis 2,50 m, einschl. Schächten, Verbau und Straßenabläufen: 300m
  • Entsorgung von Z2 Boden: 1.100 to
  • Herstellung einer Rigole aus Füllkörpern und Systemschächten: 70 St.

Weiterführende Links:
Rigolenbestandteile
HGT-Aufbereitung